Landesgartenschau 2036 in "Rastatt natürlich!"

„Rastatt natürlich!“ hat’s geschafft! Rastatt hat den Zuschlag bekommen, die Landesgartenschau 2036 auszurichten. Was für eine wunderbare Nachricht, die uns am 15. Dezember vom Stuttgarter Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz erreichte! Welch ein großer Lichtblick zum Ende eines anstrengenden Jahres! Damit wird ein lang gehegter Wunsch von uns wahr und das engagierte Wirken des städtischen Projektteams belohnt. Ich danke außerdem all unseren zahlreichen Unterstützern aus der Bürgerschaft, Politik, Verbänden, Unternehmen und der Region für ihren Einsatz und ihren Zuspruch...


Impressionen

Mehr Impressionen vom geplanten Gelände und den Aktionen gibt es hier.

  • Mitteilung vom 15. Dezember

    „Rastatt natürlich!“ wird wahr – Barockstadt erhält Zuschlag für die Landesgartenschau 2036

    Große Freude im Rastatter Rathaus: Die Stadt hat den Zuschlag für die Ausrichtung der Landesgartenschau 2036 bekommen. Am Morgen hat das Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz die frohe Botschaft verkündet.

  • Mitteilung vom 16. Juli

    Film zu Rastatts Landesgartenschau-Bewerbung

    Mit eindrucksvollen Drohnenaufnahmen und vielen Informationen wird das geplante Landesgartenschau-Gelände erlebbar. Wie groß ist das Gelände, wo genau befindet sich die Fläche und was ist für eine Landesgartenschau in Rastatt geplant? All diese Fragen beantwortet der Film zu Rastatts Bewerbung.

Unterstützer aus der Region

  • Toni Huber, Landrat Landkreis Rastatt
    "Dass die Große Kreisstadt Rastatt und damit auch der Landkreis Austragungsort für eine Landesgartenschau wird, ist längst überfällig. (...) Die am Gestadebruch direkt am Naturschutzgebiet Rastatter Rheinauen gelegene Barock- und Festungsstadt hat nicht nur eines der schönsten Schlösser Deutschlands, bedeutende Baudenkmäler und eine hochinteressante Geschichte. Sie ist auch von besonders vielen Sonnentagen verwöhnt, ist ein zukunftsfähiger Wirtschafts- und Einzelhandelsstandort und genießt durch das internationale Straßentheaterfestival tête-à-tête einen ausgezeichneten Ruf weit über die Region hinaus. Rastatt ist mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten und der aufgeschlossenen Bevölkerung eine ideale Gastgeberstadt."

  • Kai Whittaker (CDU), Bundestagsabgeordneter für den Landkreis Rastatt und den Stadtkreis Baden-Baden
    „Rastatt ist der richtige Ort für eine Landesgartenschau, weil hier Geschichte, Moderne und Natur schon immer zusammengehören. Eine Landesgartenschau ist stets ein Blick in die Zukunft, von dem etwas schon hier und heute bleibt. Es passt zu Rastatt, dass es seine Zukunft aktiv angeht.“

  • Margret Mergen, Oberbürgermeisterin Baden-Baden
    "Ich unterstütze Rastatts Bewerbung, denn mit einer Landesgartenschau bieten sich der Stadt enorme Entwicklungschancen. Solche Großveranstaltungen sind eine ungeheure Herausforderung für alle Beteiligten. Der Mehrwert sowohl für die Bürgerinnen und Bürger als auch für die gesamte Region spricht jedoch für sich!"

  • Frank Mentrup, Oberbürgermeister Karlsruhe
    "Rastatt ist der richtige Ort für eine Landesgartenschau, weil sich in der grenznahen Barockstadt badische Lebensart mit zukunftsorientiertem Innovationsdenken verbindet. Als wichtige Gesellschafterin in der TechnologieRegion Karlsruhe kann Rastatt mit einer Landesgartenschau weit über Stadt- und Landesgrenzen hinaus wirken und zu einem überregionalen Publikumsmagneten werden."

  • Christof Florus, Oberbürgermeister Gaggenau
    "Rastatt ist der richtige Ort für eine Landesgartenschau, weil die Stadt ein großes Potenzial hat. Keine andere Stadt ist mit der badischen Geschichte so verbunden wie die Barockstadt Rastatt. Als Stadt an der Murg mit Ortsteilen am Rhein, bietet die Stadt viele reizvolle Landschafts- und Naturerfahrungen. Mit der Landesgartenschau können Historie und Natur eine Einheit werden, die die Besucher begeistern wird." Foto: Ulrike Klumpp

Landesgartenschau Rastatt auf Instagram

Besuchen Sie uns auf Instagram und Facebook.