Grußwort des Oberbürgermeisters

Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch posiert für ein Foto an der Landesgartenschau-Liege vor dem Rathaus in der Herrenstraße.

... Für Rastatts Zukunftsgestaltung ist dieses Projekt von enormer Bedeutung. Ganz Rastatt und die Region werden vom Projekt profitieren, davon bin ich überzeugt. Auch wenn die Zeit bis 2036 noch weit entfernt scheint: Die Verwaltung wird sich bereits im nächsten Jahr darum kümmern, ein Vorbereitungskonzept für die Landesgartenschau zu erstellen. Anschließend geht es konkret darum, einen freiraumgestalterischen und städtebaulichen Wettbewerb auszuloben und zur organisatorischen Abwicklung der Landesgartenschau eine GmbH zu gründen. Kontinuierlich wird auch die Bürgerschaft in die Vorbereitung der Landesgartenschau einbezogen. Bereits bei der Erstellung des Bewerbungskonzeptes hatten sich viele Rastatterinnen und Rastatter mit Ideen und Begeisterung beteiligt. Diese Begeisterung wollen wir wach halten und intensivieren bis ins Veranstaltungsjahr hinein. Denn die Landesgartenschau ist ein identitätsstiftendes Gemeinschaftsprojekt für die gesamte Stadtgesellschaft. Sie wird den Gemeinschaftssinn und den Stolz der Bürgerschaft verstärken.

Ihr
Hans Jürgen Pütsch
Oberbürgermeister